Die Top 5 Quellen für kommerziell nutzbare Schriften

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Wer in der Design-Branche unterwegs ist kommt um Typografie und kommerziell nutzbare Schriften nicht herum.

Viele schöne Schriftarten schlagen jedoch mit zwei- bis dreistelligem Summen zu Buche, was – abhängig von der Situation – oftmals einfach zu teuer ist.

Glücklicherweise gibt es mittlerweile eine riesige Anzahl kostenloser Fonts. Aber Achtung – nur verhältnismäßig wenige davon sind auch für kommerzielle Projekte nutzbar. Wo lizenfreie, kommerziell nutzbare Schriften für euer nächstes Projekt herbekommt, möchte ich euch heute zeigen.

Zuerst sollten wir jedoch die Frage klären…

„Was bedeutet eigentlich kommerziell nutzbar?“

Bei den verfügbaren Lizenzen von kostenlosen Schriften kann man grundlegend zwischen zwei Nutzungsrechten unterscheiden:

  • nur für private Nutzung freigegebene Schriften
  • kommerziell nutzbare Schriften

Der Unterschied ist eigentlich recht simpel zu erklären.

Erstelle ich mit der Schrift ein Produkt welches nur für private Zwecke wie eine Einladung zum Geburtstag oder einen persönlichen Brief genutzt wird, so genügt eine Font die ausschließlich für private Nutzung freigegeben wurde.

Sobald ich allerdings mit der Schriftart ein Endprodukt gestalte, welches mit einer finanziellen Nutzung zusammenhängt benötige ich eine Schriftart die auch für kommerzielle Nutzung freigeben wurde. Beispiele hierfür sind z.B. Flyer, Poster, Visitenkarten, Logos aber auch Websites und sogar Rechnungen.

Der Verkauf von Schriften – egal ob privat oder kommerziell nutzbar – ist natürlich nicht zulässig.

Wichtig: lest euch am besten die Lizenzdatei – welche bei jeder Font dabei sein sollte – genau durch um zu erfahren was ihr explizit dürft und was euch vom Ersteller untersagt wird.

Nun aber zu meinen fünf beliebtesten Seiten wenn es um kommerziell nutzbare Schriften geht.

1001fonts.com

1001fonts.com bietet dir eine sehr große Font-Bibliothek mit der sich leicht die passende Schrift finden lässt. Der umfangreiche Filter ermöglicht das schnelle Finden für die perfekte von. Das grüne Label mit Dollarzeichen deutet darauf hin, dass eine Schriftart kommerziell nutzbar ist. Ist das Label rot ist sie nur für private Zwecke nutzbar. Ihr könnt allerdings ganz einfach den Filter so einstellen, dass er euch ausschließlich kommerziell nutzbare Fonts anzeigt.

Google Fonts

Du hast bereits eine schöne Schriftart im Blick die du bereits auf einer anderen Website gesehen hast? Die Chance ist sehr hoch, Dass du diese auf Google Fonts findest.

Google Fonts ist eine riesige Bibliothek von Schriftarten welche dir neben einem gut organisierten Filtersystem auch die Popularität einer Schriftart oder zur Schriftart passende von Anzeigen kann. Das herunterladen der Schriftarten ist sehr einfach möglich eine coole Funktion ist dabei das gleichzeitige herunterladen einer eigens erstellten Sammlung von Schriftarten. Kleines Feature für die Webdesigner Unter euch ist die Tatsache dass Google bereits für die Implementierung in den Code Das passende Snippet für die HTML Datei sowie das Codeschnipsel für eure CSS Datei anbietet. Alle Google Fonts sind natürlich kostenlos und kommerziell unter der SEL Lizenz nutzbar.

Fontsquirrel.com

Auf fontsquirrel.com findet ihr kommerziell nutzbare Schriften in Hülle und Fülle. Das Filtersystem funktioniert genau wie die Suchfunktion simpel und schnell.

Fontsquirrel hat auch noch ein tolles Tool auf der Seite welches sich Font Identifier nennt. Damit könnt ihr beispielsweise ein Foto oder Screenshot hochladen auf welchem sich Schrift befindet (z.B. ein Plakat an der Straße) und das Tool spuckt euch nach kurzer Wartezeit die dort verwendete Schriftart aus. Teilweise werden euch auch Alternativen angeboten, sollte die Schrift nicht genau identifizierbar sein.

Pixelsurplus.com

Pixelsurplus.com bietet euch die Möglichkeit an kostenlose und kommerziell nutzbare Schriften zu gelangen. Diese werden in regelmäßigen Abständen als Freebies zur Verfügung gestellt. Achtet hier aber bitte darauf, ob die gewünschte Schrift auch explizit als kommerziell nutzbar ausgezeichnet wurde. Teilweise passiert es das einzelne Schriften auch nur für private Zwecke angeboten werden.

Neben den Schriften kommen Freebies auch teilweise als Designs für beispielsweise Visitenkarten oder tolle Hintergrundbilder daher. Natürlich gibt es nicht nur Freebies sondern auch tolle Bundles welche zwar etwas kosten aber ein tolles Preis-Leistungsverhältnis bieten, sollte es doch mal eine besonderere Schrift sein.

Fontlibrary.org

Auch auf fontlibrary.org findet ihr annähernd alle kostenlosen und kommerziell nutzbaren Schriftarten.

Das Filtersystem ist bei weitem nicht so ausgereift wie bei den vorher genannten Seiten allerdings ist die Kataloggröße umfangreicher. Auch wenn die Seite etwas altbacken aussieht, sollte euch das auf eurer Suche nicht abschrecken.

Ich hoffe ihr eine passende Schrift für euer nächstes Vorhaben auf einer der Seiten. Bitte beachtet immer dass nur zählt, was in der Lizenzdatei geschrieben steht. Teilweise weicht dies von den Angaben der Website ab. Lest euch die Datei bitte also immer genau durch, denn ich glaube niemand hat Lust darauf, aufgrund eines überflogenen Textes eine Abmahnung o.Ä. zu erhalten.